Mit ihrer Installation «Geduld» aus dem Jahr 2020 entwickelt die Künstlerin Eveline Cantieni einen bedeutenden Aspekt ihres bisherigen Schaffens weiter.

Textilien und ihre Komponenten – die Fäden – sind Leitmotive, die sich durch ihre Arbeiten ziehen. In den neuesten Werken verknüpft sie sprachliche Metapher und visuelle Installation zu einem vielschichtigen Werk: Geduld beschreibt man oft als Faden oder – wie das Leben – an einem seidenen Faden hängend. Irgendwann reisst der Geduldsfaden – mit unabsehbaren Folgen. Die Fäden der Installation «Geduld» reissen nicht so schnell – sind nicht aus Seide, sondern gerolltem Sonnenschutznetz. Sie halten das Warten aus, aufgehängt an Kleiderbügeln wie Mäntel an einem Garderobenständer. Sie warten darauf, von ihren Besitzern abgeholt zu werden. Geduld zu haben bedeutet nicht, Zeit totzuschlagen bis etwas geschieht – die Fäden der Installation lassen sich gedanklich zu neuen Gebilden vernetzen, zu Schlingen auslegen, zu Linien verknüpfen. Geduld beinhaltet nicht nur die Fähigkeit zu warten, sondern auch die Fähigkeit, aus der Wartezeit etwas zu erschaffen, selbst wenn das Ziel einer Tätigkeit nicht absehbar ist. Was wohl mit den Fäden der Installation «Geduld» geschieht? Die Fäden verheddern und verknüpfen sich, sie werden zu einem wilden Haufen. Sie quellen über – und platzen fast vor Ungeduld. (Text: Christina Peege)

 

Foto Edition Auflage 20 Ex. / A2 Preis 50.–

 

Eveline Cantieni

www.evelinecantieni.ch

eveline.cantieni@gmail.com

 

Kurzbiografie

– Geboren 1959 in Pontresina, seit 1971 wohnhaft in Winterthur

– Künstlerin Multimedia (Zeichnung, Video, Installation)

– Dozentin für Kunst und Design (Fachbereiche: Bild, Zeitbasierte Medien, Projektarbeit,

Theorie)

 

Ausbildung

2004 – 2007   Studium Vermittlung für Gestaltung und Kunst, ZHdK, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich, Schwerpunkt: Neue Medien und Filmanalyse

1985 – 1987 Werkseminar, SfGZ, Schule für Gestaltung Zürich, heute ZHdK

1984 – 1985 Vorkurs SfGZ, Schule für Gestaltung Zürich, heute ZHdK

1977 – 1980 Kindergartenseminar Winterthur

 

Stipendien

Atelierstipendium der Stadt Winterhur. Aufenthalt in Berlin, September 2013 bis Februar 2014

 

Ankäufe

2019 Ankauf der Stadt Winterthur

2017 Ankauf der Stadt Winterthur

2009 Ankauf Kulturförderung Stadt Chur

1997 Ankauf der Stadt Winterthur

1994 Ankauf Kanton Graubünden

 

Mitglied:

visarte.graubünden

Künstlergruppe Winterthur

 

Publikationen

2017   «Refugium», Biennale Kulturort Weiertal, Winterthur, Katalog

         Kuratorin und Autorin Dr. Kathleen Bühler

2016   Textil Forum Textile, Nr.149, 1/16, Löcher, Abnutzung I und II,

         Text: Christine Läubli, Fotos: Eveline Cantieni 

2016   Winterthurer Jahrbuch 2016, Seite: 96, Rubrik: Kunst

Titel: Eveline Cantieni: Frivolitées in PVC, Autorin: Barbara Heuzeroth

2016   edition 80_trucla, visarte.graubünden

2016   Inspiration Flora, Villa Flora, Winterthur, Katalog

2011   Schöne Grüsse, Saiten, Ostschweizer Kulturmagazin, Dezember

2010   K 10 Ortungen, visarte zürich, Katalog, Themen aus dem aktuellen Zürcher Kunstschaffen.

Projektleitung, Ausstellung und Katalog Gabriele Lutz

1991   Kunst aus der Schweiz, Galerie M, Berlin, 1991

 

Projekte

2015 “Vatikan, Tanz und alte Tapeten”, Neuwiesenhof, Winterthur,

Organisation und Kuratierung der Ausstellung mit Theres Liechti

 

Einzelausstellungen

2014    La Fabrik, Friedrichshain Berlin

2004    “Heimat”, Projekt visarte.graubünden, Schlachthaus, Pignia

2004    Universitätsspital, Zürich

2003   Galerie Blaues Schild, Winterthur

1997    Galerie Puls art, Winterthur

1991    Galerie Pendenz, Winterthur

1990    Galerie unter den Arkaden, Hirzel

 

Gruppenausstellungen

2020   Villa Flora, mit Katharina Henking, Theres Liechti, Viktorine Müller,

Ursula Palla, Ida Dober und Georgette Maag, Winterthur (November)

2020   Villa Streuli, mit Theres Wey und Rafael Grassi, Winterthur (Oktober)

2020   „Zimmerecken auf dem Klavier und im Garten“, Villa Flora Winterthur (Oktober)

2020   Kunst in der Baumwollspinnerei Bühler Areal / Sennhof Kyburg (August)

2020   Misplacements, Villa Stiassni, Brno, Tschechische Republik (August-Dezember)

2020   Geduld, Kunstkasten, Winterthur (Juli)

2020   Kleinformate, KulturSchmitteZell, Zell (Juli)

2020   „Kunst spielt im Schloss“, Kunstinstallation, Mörsburg, Winterthur (Mai-Oktober)

2020   Teximus, TAFch, Textile Art Forum Schweiz, Altstadthalle, Zug (versch. auf Okt)

2019   garagestop, Kunstraum Winterthur

2019   «Kunstfestival», Oxyd, Winterthur

2019   Öl auf Leinwand, Oxyd, Winterthur

2019   FLOWERPOWER, Galerie Go Green Art, Erlenbach

2018   JETZT KUNST N°6, Max Frisch Bad, Zürich

2017   „Refugium“, Biennale Kulturort Weiertal, Winterthur

2017   Unjurierte Stadt Winterthur, Eulachhallen, Winterthur

2016   Inspiration Flora, Villa Flora, Winterthur

2016   100 Jahre Künstlergruppe Winterthur, Halle 1020, Winterthur

2015   Bündner Werkschau, “Kabinett der Visionäre”, Chur

2015   CREATORS CHOICE, Raiffeisen Kunstforum, Winterthur

2015   Vatikan, Tanz und alte Tapeten, Neuwiesenhof, Winterthur

2015   CHAMBER OF FINE ARTS Nr. 2, KUNST IM BAUHOF, Winterthur

2014   Bündner Werkschau, “Kabinett der Visionäre”, Chur

2012   “Dunkel war’s, der Mond schien helle”, Raiffeisen Kunstforum, Winterthur

2012   ANIMATIONEN, Sihlquai 55, offspace visarte zürich, Zürich

2012   “Verstärkung”, Raiffeisen Kunstforum, Winterthur

2011   Dezemberausstellung, Kunstmuseum Winterthur

2010   K10 – Ortungen, Oxyd, Winterthur

2009   Jahresausstellung der Bündner Künstler und Künstlerinnen,

Bündner Kunstmuseum Chur

2008   Dezemberausstellung, Oxyd, Winterthur

2008   „LINIE ≠ LINIE“,Kunsthaus Grenchen

2008   Zeichnungen, Oxyd Winterthur

2007   Jahresausstellung der Bündner Künstler und Künstlerinnen,

Bündner Kunstmuseum Chur

2006   Jahresausstellung der Bündner Künstler und Künstlerinnen,

Bündner Kunstmuseum Chur

2005   Jahresausstellung der Bündner Künstler und Künstlerinnen,

Bündner Kunstmuseum Chur

2004   Winterausstellung, Kunstkasten, Winterthur

2003   Daheim, Oxyd, Winterthur

1997  Unjurierte Stadt Winterthur, Reithalle, Winterthur

1995  Werkhalle, Winterthur

1995   Kunstszene 95/96, Helmhaus Zürich

1994   Jahresausstellung der Bündner Künstler und Künstlerinnen,

Bündner Kunstmuseum Chur

1993  Jahresausstellung der Bündner Künstler und Künstlerinnen,

Bündner Kunstmuseum Chur

1991  Kunst aus der Schweiz, Galerie M, Berlin

1991   Galerie Grahl, Berlin

 

 

Links:

Homepage/Dokumentation:

http://www.evelinecantieni.ch/download/Doku_Eveline_Cantieni_2019.pdf

 

Künstlergruppe Winterthur:

https://www.kuenstlergruppe.ch/kunstschaffende.cfm?id=

0E9923E2-A49F-5985-2154373BA5C4824D

 

Entwicklung Projekt: “My Home is my Castle” auf Instagramm:

https://www.instagram.com/eveline.cantieni/?hl=de

 

Kunstseite auf Instagram:

https://www.instagram.com/evelinecantieni/?hl=de

 

Videoarbeiten auf Vimeo:

https://vimeo.com/evelinecantieni

 

Bericht Atelierstipendium Berlin:

http://www.kuenstlergruppe.ch/downloads/webuser/doku-berlin.pdf